Unterricht im Fach Katholische Religion

Christusmonogramm

Schon kleine Kinder formulieren die großen Fragen des menschlichen Lebens: Woher kommt die Welt? Hat sie ein Ende? Was kommt nach dem Tod? Wie soll man sich den Himmel vorstellen? Später lauten die Fragen dann z.B.: Was ist Sinn und Ziel meines Lebens? Worin liegt wahres Glück? Was ist gut/was ist böse? Woher kommt das Leid?
 
Bei der Suche nach überzeugenden Antworten stoßen Kinder und Jugendliche auf Menschen und Traditionen mit unterschiedlichen weltanschaulichen und religiösen Einstellungen. Und auch wenn man in einer nicht religiösen Familie aufwächst, begegnet man im Alltag vielfältigen religiösen Symbolen, Ritualen und Gebäuden. 

Wo nun finden unsere Kinder und Jugendlichen Orientierung in einer Welt, die sich schnell und dramatisch verändert? Wer begleitet sie auf diesem Weg?

Der Religionsunterricht kann hier eine wichtige Rolle spielen. Er gibt Raum, die großen und drängenden Fragen nach dem Woher, Wohin und nach dem Warum und Wozu stellen zu können, die Antworten des Glaubens und des christlichen Denkens dazu kennenzulernen. Er kann helfen, eigene Glaubensüberzeugungen zu überprüfen und aus der Perspektive christlicher Hoffnung Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Auf der Grundlage des Fachcurriculums Katholische Religion beschäftigen wir uns mit den Inhaltsfeldern Mensch und Welt, Gott, Jesus Christus, Bibel und Tradition, Kirche, Religionen und wollen Perspektiven für ein engagiertes Handeln aus dem Glauben und die Mitgestaltung der Welt (als Schöpfungsauftrag) erarbeiten. Auf der Grundlage gemeinsamer Herkunft und Geschichte möchten wir mit möglichst allen christlichen Konfessionen in Dialog treten und uns mit Ausdrucksformen gelebten Glaubens auch in anderen Weltreligionen auseinandersetzen.

Außerhalb der Schule geben darüber hinaus z. B. Besuche in Frankfurter Gemeinden und Gotteshäusern sowie der Jugendkirche Jona unseren Jugendlichen Anregungen zur Orientierung und zur Vertiefung spiritueller Erfahrungen.

Der katholische Religionsunterricht am HvGG versteht sich als konfessionell geprägter Religionsunterricht, der im Geiste der Toleranz und des gegenseitigen Respekts arbeitet. Alle sind willkommen!
 
Unser Engagement für MISEREOR
Als Misereor Partnerschule und hessische Verbraucherschule engagiert sich das HvGG in vielfältigen Projekten und Aktionen gegen die Ausgrenzung von Menschen weltweit und für ein ganzheitliches und nachhaltiges Lernen. Das Fach Katholische Religion setzt hier wichtige Akzente, auch in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Neben regelmäßigen Treffen der Misereor AG gibt es Coffee-Stops am Tag der offenen Tür und beim Adventsbasar/Sportfest und einen monatlichen Pausenverkauf von fair gehandelten Produkten aus dem Weltladen in der Bergerstraße. Die Einnahmen beim Sponsorenlauf im Rahmen der Bundesjugendspiele 2018 und der Erlös aus dem Nikolausverkauf der SV im Dezember gingen als Spenden an aktuelle Misereor-Projekte im Sudan und an die Flüchtlingshilfe im Nahen Osten.

Das Thema der Misereor Fastenaktion 2019 ist „Junge Menschen aus El Salvador“. In Anlehnung an den Fastenkalender an der Stellwand im Eingangsbereich werden wir im Unterricht kreativ arbeiten und wieder eigene Kalenderblätter erstellen, uns durch das Misereor Hungertuch Impulse geben lassen und uns mit den vielfältigen Materialien aus der Fastenaktion über das Leben junger Menschen in El Salvador informieren.

Die Kerncurricula auf dem hessischen Bildungsserver

Das Kerncurriculum Kath. Religion Sekundarstufe I
Das Kerncurriculum Kath. Religion Oberstufe
Unser Schulcurriculum für die Sekundarstufe I

Fachschaft Katholische Religion