Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Orchesterkonzerte im Februar 2018

Letzte Änderung:
15.03.2018
Verantwortliche/r:
Johannes Volker Schmidt

Orchesterkonzerte im Februar 2018

An den Abenden des 22. und 23. Februar 2018 erklangen in der Aula des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums die schönsten Töne. Nachdem Frau Vollrath mit ihrer Rede kurz mithilfe der alten Griechen an die Musik herangeführt hatte, eröffnete das Unterstufen-Orchester unter der Leitung von Herrn Dr. Schmidt den Abend mit einem Ausschnitt aus den „Planeten“ von Gustav Holst und einem rockigen Stück. Danach führte das Mittelstufen-Orchester den Abend mit drei Sätzen aus der „Feuerwerksmusik“ von Händel und dem altbekannten Song „I will survive“ fort. Schließlich betrat die Big-Band unter der Leitung von Herrn Dr. Hermsdorf die Bühne, wo besonders Josie Miklitza und Moritz Grigat (Trompeten), Christoph Reitermann und Leo Ross (Posaunen) sowie Konstantinos Kapsalis (Gitarre) solistisch hervortraten.
Nach der Pause ging es mit dem "Parademarsch" von Richard Strauss weiter. Dieses Stück wurde ausschließlich von den Bläsern, den Schlagwerkern und den tollen Becken des Oberstufen-Orchesters vorgetragen. Nun waren die Solisten der Q4 an der Reihe. Stücke von Vivaldi (Sophie Schoen, Larissa Berzas, Violinen), Vanhal (Belinda von Münchhausen, Lukas Pfeifer, Fagotte) und Mozart (Mareike Berg, Horn) erfreuten das Publikum. Bruno Goes schrieb beim „Typewriter“ schön brav alles mit, was das Orchester zu sagen hatte.
Die „Symphonie Espagnole“ von Lalo mit Florian Wittstock an der Geige war auf jeden Fall eine der vielen Sternstunden bei diesem Konzert. Helena Hofelich wiederholte danach die großartige Leistung von Herrn Mausbachs Verabschiedung und verzauberte alle mit dem 1. Satz aus dem Klavierkonzert des dänischen Komponisten August Winding. Diese Aufführung war möglicherweise die erste öffentliche Darbietung dieses Stückes seit dem 19. Jahrhundert.
Beim Abschlussstück – der Filmmusik zu „Die glorreichen Sieben“ – ging zuerst einiges daneben. Doch das entpuppte sich als Orchesterstreich, bei dem das Orchester eine spezielle „Choreographie“ aufführte. Herr Schmidt wurde vom ganzen Orchester sodann damit überrascht, dass er den Anfang der von ihm herausgegebenen „Hamlet-Ouvertüre“ von Hans Rott dirigieren durfte. Anschließend wurde Herrn Schmidt ein Anti-Stress-Stein, den der Konzertmeister einer Weikersheimer Quelle entnommen hatte, überreicht – als Orchesterfahrt-Insider.
Am zweiten Abend fand der Streich schon beim „Parademarsch“ statt: Alle Orchestermitglieder hatten Schwimmbrillen, Schnorchel oder Bademäntel an und die Streicher marschierten auf Schwimmflossen passend im Takt in die Aula ein. Mit sich trugen Sie das Geschenk für Herrn Schmidt: eine neue Badehose im Gedenken an die Inselfahrten.

Caspar Kolck (Violine) und Calliope Watson (Violine und Becken), beide 8a

Fotos: Heinz-Georg Ortmanns


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail