Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Ostergruß unseres Schulleiters: Rückblick und Ausblick

Text:
Dr. Gerhard Köhler
Letzte Änderung:
04.04.2020
Verantwortliche/r:
Jan Czudai

Ostergruß unseres Schulleiters: Rückblick und Ausblick

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die zurückliegenden drei Wochen haben uns alle, die gesamte Schulgemeinde des Gagern, ohne Zweifel vor vollkommen neue Herausforderungen gestellt – schulisch, beruflich, privat und gesellschaftlich. In einer in der gesamten Nachkriegszeit in Deutschland nie da gewesenen Lage waren und sind wir unvermittelt gefordert, mit Sorgen um die Gesundheit naher Angehöriger, um die eigene wirtschaftliche Existenz, um das Wohlergehen unserer Gesellschaft und in einem gewissem Maße auch um das schulische Fortkommen umzugehen und jede dieser Sorgen, so gut es uns jeweils möglich ist, zu bewältigen. Aus verschiedensten Rückmeldungen weiß ich, dass diese immense Kraftanstrengung der Schulgemeinde des Gagern durch gemeinsames Handeln und gegenseitige Unterstützung trotz einiger Abstriche insgesamt gut gelungen ist, und ich bin zuversichtlich, dass sie uns künftig, wenn es weiterhin erforderlich sein sollte, gemeinsam noch besser gelingen wird.

Bereits an dieser Stelle aber kann die Schulgemeinde meines Erachtens mit Fug und Recht stolz auf das von ihr bisher Geleistete sein. Dies gilt allen voran für unsere Abiturientinnen und Abiturienten, die in den vergangenen zwei Wochen in gleichermaßen bewundernswerter Gelassenheit und Konzentration ihre schriftlichen Abiturprüfungen absolviert haben. Eine großartige Leistung! Aber auch den übrigen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis Q2 gebührt große Anerkennung und Hochachtung angesichts ihrer Leistung, gänzlich außerhalb der gewohnten Strukturen im Rahmen des neuen Formats des Fernunterrichts in den verschiedensten Fächern Aufgaben und Materialien weitgehend selbstständig und erfolgreich bearbeitet zu haben. Allen Lehrerinnen und Lehrern des Gagern ist die Besonderheit dieser Leistung bewusst!

Natürlich wissen wir alle aber auch, dass Fernunterricht, so gut er auch gestaltet sein mag, niemals den eigentlichen und bewährten Unterricht ersetzen kann – nicht zuletzt, da das direkte Miteinander und die soziale Interaktion fehlen. Um dieses Fehlen zumindest abzumildern, haben wir für die Jahrgangsstufen 7-Q4 über das Schulportal bereits die Möglichkeit geschaffen, miteinander unmittelbarer in Austausch zu treten und beispielsweise live zu chatten. Zugleich bauen wir derzeit ein Angebot für Videokonferenzen auf, das sowohl technisch zufriedenstellend als auch (im Gegensatz zu vielen bekannten Anbietern) datenschutzrechtlich unbedenklich ist. Wir hoffen, auf diesem Wege etwaigen Fernunterricht künftig noch besser gestalten zu können.

Gegenwärtig ist bekanntlich unklar, wie sich der Schulbetrieb nach den Osterferien gestalten wird bzw. ab wann wir wieder einen regulären Betrieb haben werden. Das Ziel besteht mithin weiterhin – auch während der Ferien – darin, alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich durch die für alle schwierige Situation zu begleiten und bei etwaigen Problemen zugewandt und unkompliziert Abhilfe zu schaffen. Das Gleiche gilt selbstverständlich auch für die Zeit nach Ende der Schulschließung, wenn der Unterricht wieder beginnt. Insbesondere hier wird durch die Lehrerinnen und Lehrer des Gagern der allgemein geltende Grundsatz vollauf beachtet werden, dass das Nichterbringen von Leistungen aus von der Schülerin oder dem Schüler nicht zu vertretenden Gründen nicht zu ihren oder seinen Lasten gehen darf. Ferner werden zumindest in den ersten zwei Wochen nach Ende der Schulschließung keine Klassenarbeiten oder Klausuren stattfinden, um das Hauptaugenmerk zunächst darauf legen zu können, dass alle Schülerinnen und Schüler wie auch alle Lehrerinnen und Lehrer wieder „ankommen“ und die weiteren Schritte gemeinsam und umsichtig unternehmen.

An letzter Stelle bitte ich zu beachten, dass das Schulsekretariat in den Ferien lediglich an zwei Tagen geöffnet ist, nämlich am Dienstag, dem 07.04., und am Donnerstag, dem 16.04., und keinerlei Dienstpost abgeholt oder zugestellt wird.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, haben Sie alle ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement zum Wohle der Kinder und Jugendlichen am Gagern.

Liebe Schülerinnen und Schüler, ihr könnt stolz sein auf Eure Leistungen in den vergangenen drei Wochen und habt die Osterferien (auch wenn es keine richtigen Ferien sein werden) zweifellos verdient.

Ich wünsche Ihnen allen frohe Ostern. Und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Gerhard Köhler


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail