Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Schulwettbewerb "Jugend debattiert"

Text:
Heinz-Georg Ortmanns
Fotos:
Die Foto-AG des HvGG
Letzte Änderung:
31.12.2019
Verantwortliche/r:
Heinz-Georg Ortmanns

Schulwettbewerb "Jugend debattiert"

von Heinz-Georg Ortmanns

12. Dezember 2019 - Das HvGG debattiert

Wie der Schulleiter in seiner Rede zur Siegerehrung hervorhob, ist Jugend debattiert im Einklang mit dem Schulprofil, insbesondere der Rhetorik als wichtigem Element humanistischer Bildung, das uns die Antike als Erbe hinterließ, an unserer Schule fest verankert. Die Einübung in die Debatten ist verpflichtender Bestandteil zweier Fachcurricula der achten und neunten Klassen und nimmt demgemäß in ihrem Unterricht gehörigen Raum ein, so dass die Schülerinnen und Schüler in den Wochen vor Weihnachten gut vorbereitet ihre besten Debattanten ins Feld schicken können, die die Schulsieger ermitteln, die dann fürs HvGG an den nächsten Runden des Wettbewerbs teilnehmen können.
In diesem Jahr wurde zunächst über die Frage gestritten, ob eine Helmpflicht für Elektroroller-Fahrer einzuführen sei. Anschließend wandte man sich in einer zweiten Runde der Frage zu, ob ökologisches Verhalten im Rahmen eines neuen Schulfachs behandelt werden solle. Danach hatte sich eine Spitzengruppe herauskristallisiert, die schon im letzten Jahr erfolgreich war, so dass es anderen Schülerinnen und Schülern schwerfiel, diese Phalanx zu durchbrechen. Leo Bauer (9a) wurde mit Mark Hermandung (9d) gemeinsam wieder Erster, einen Wimpernschlag dahinter folgten Jonathan Dusse und Susanna Naumer (beide 9a) als Dritter und Vierte. In einem furiosen Finale stellten sie sich dem mit allen Wassern gewaschenen Matador Andreas Weschke, der sich die Frage zurechtgelegt hatte, ob die Zuspitzung ökologischer Krisenlagen nicht verstärkt staatliche Zwangsmaßnahmen erfordere.
In der Epoche von „Fridays for Future“ hatten hierzu alle etwas zu sagen. Die Debattanten auf der Bühne zeigten sich bestens informiert, Andreas Weschke focht mit Florett und Säbel und das Publikum in der voll besetzten Aula ging leidenschaftlich mit. Schließlich musste das Ende der Stunde auch das Ende der Debatte erzwingen, die ansonsten noch mühelos hätte lange fortgeführt werden können. Gab es einen Sieger? Am ehesten wohl den Umweltschutz, zu dessen Wohl hier viele engagierte junge Leute ihre Begriffe schärften. Die Kontrahenten von Leo, Mark, Jonathan und Susanna werden sich gut vorbereiten müssen.

Feedback nach der Debatte
Leo und Richard argumentieren mit aller Entschiedenheit gegen eine Helmpflicht
Jugend debattiert Schulwettbewerb
Jugend debattiert Schulwettbewerb
Acht- gegen Neuntklässler - es siege der zwanglose Zwang des besseren Arguments
Jugend debattiert Schulwettbewerb
Jugend debattiert Schulwettbewerb
Die ersten Vier: Jonathan, Susanna, Leo und Mark
 

Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail