Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




#Climonomics - EU-Klimakonferenz für Schüler*innen: a Friday for Future (25.10.2019)

Letzte Änderung:
24.09.2019
Verantwortliche/r:
Subin Nijhawan

#Climonomics - EU-Klimakonferenz für Schüler*innen: a Friday for Future (25.10.2019)

Das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium nimmt am 25.10.2019 mit allen Kursen der E-Phase (Bezug: bilingualer Sachfachunterricht in Politics & Economics mit dem Thema "Economics & Environment") sowie einigen Schüler*innen der Q3 an der Konferenz "#Climonomics - EU-Klimakonferenz für Schüler*innen: a Friday for Future (25.10.2019)" teil. Die Konferenz wird vom PolECulE-Projekt der Goethe-Universität organisiert. Wir werden auf unserer Webseite sowie den Social Media Kanälen (s.u.) berichten.

Mehr zu #climonomics befindet sich im unteren Text sowie dem Poster.


#Climonomics - EU-Klimakonferenz für Schüler*innen: a Friday for Future


Die Fridays for Future Bewegung erreichte es, den Klimawandel bzw. die Zerstörung der Umwelt, der Artenvielfalt bzw. der natürlichen Lebensgrundlagen als eine der entscheidendsten globalen Herausforderungen in das Bewusstsein der Weltbevölkerung zu rücken. In der Tat handelt es sich bei der Bekämpfung des Klimawandels um eine akute globale Herausforderung, die zugleich zum lokalen Handeln aufruft und animiert (“glocalization”). Denn das Ziel ist dasselbe, aber die Wege, die eingeschritten werden, oft unterschiedlich.

#climonomics
#climonomics

Ferner lassen Ereignisse innerhalb der Europäischen Union (z.B. der angekündigte Brexit bzw. das Erstarken rechtspopulistischer und ausgesprochen anti-europäischer Kräfte) den Rückschluss zu, dass das Fundament der EU durchaus am Wackeln ist. Dabei handelt es sich bei dem „Projekt Europa“ um eine mehr als wünschenswerte Entwicklung hinsichtlich einer kosmopolitischen Ausgestaltung der Weltgesellschaft. Denn die Bekämpfung des Klimawandels erfordert das Zusammenwirken aller Akteur*innen, über nationalstaatliche Grenzen hinaus. Ein stärkerer Zusammenhalt in der EU und darüber hinaus ist insofern ein erklärtes Ziel für die friedliche und nachhaltige Entwicklung der Welt.

Die Lernenden sollen die Klimakonferenz “#climonomics” unter der Ägide der EU durchführen. Sie vertreten einerseits die verschiedenen Fraktionen. Andererseits werden auch zivilgesellschaftliche Organisationen (z.B. Fridays For Future), Vertreter*innen der Privatwirtschaft (z.B. von Industrieverbänden) und Beobachter*innen anderer Staaten teilnehmen (z.B. die BRICS-Staaten, aber auch LEDCs sowie weitere „global player“ wie die USA, oder besonders betroffene Staaten wie Bangladesh und die Inselstaaten), um die globale Dimension des Pariser Abkommens zu unterstreichen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Herr Peter Feldmann, hat sich bereit erklärt, die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zu übernehmen.


Die Teilnehmer*innen der Konferenz “#climonomics”:


• begeben sich in die Rollen der verschiedenen Akteure und führen, sachlich, offen und kontrovers, eine mehrsprachige Debatte durch;

• erhalten ein Bewusstsein für eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts;

• erkennen, dass gemeinsames Handeln zur Erreichung der Pariser Klimaziele notwendig ist;

• schlagen gemeinsame Aktionspläne für die verschiedenen Ebenen, nämlich lokal, regional und global, vor („glocalization“);

• erkennen, dass jede*r Einzelne hinsichtlich des Schutzes der Habitat im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung aktiv werden kann - und sogar muss;

• entwickeln im Prozess mehrsprachige und globale Diskurskompetenzen.


Zeit/Ort:

Freitag, der 25.10.2019, 08:30 Uhr, Hörsaal IV, Gräfstr. 50-54, Goethe-Universität Campus Bockenheim. Die Veranstaltung endet ca. 15 Uhr.

Bewerbung:

Die Bewerbung für #climonomics ist ab sofort, und bis spätestens 06.10.2019, unter dem folgenden Link möglich: http://tinygu.de/climonomics. Nähere Informationen können dem angehängten Poster entnommen werden. Die Teilnehmer*innenzahl ist angesichts räumlicher und logistischer Gegebenheiten begrenzt.


Social Media:

Sowohl ein Instagram- als auch ein Twitter-Account werden zeitnah unter @klimaffm eingerichtet. Diese Accounts werden mit dem Konferenzblog unter http://climonomics.wordpress.com verlinkt.

#Climonomics ist eine Initiative des PolECulE-Projektes der Goethe-Universität Frankfurt. Nähere Informationen hierzu befinden sich auf der Webseite www.polecule.com.


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail