Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




In jeder Hinsicht nah am Wasser - Chorkonzerte am 25. und 26. Juni 2019

Fotos:
Florian Kavermann
Letzte Änderung:
13.08.2019
Verantwortliche/r:
Johannes Schmidt

In jeder Hinsicht nah am Wasser - Chorkonzerte am 25. und 26. Juni 2019

Wenn sich ein Schuljahr dem Ende zuneigt, dann ist es Tradition am Gagern, die Schulgemeinde zum gemeinschaftlichen Saunagang in die Aula einzuladen. Und damit dabei auch alle unterhalten sind, haben die Chöre aufzutreten – so ganz nebenbei. Einige behaupten, das Gagern sei eines der traditionsreichsten – wenn nicht das traditionsreichste – Gymnasium in Frankfurt, so fest verbissen in die Vergangenheit, dass Neues ganz und gar nicht willkommen ist. Und so war es eine sehr erfreuliche Überraschung, dass bei den diesjährigen Chorkonzerten mit dieser Tradition gebrochen wurde. Denn wegen der enormen Temperaturen, auf die die so genannte Lüftungsanlage in der Aula, die Schulleiter Gerhard Köhler mit der Umluftfunktion im Backofen verglich, nicht den geringsten Effekt hatte, wurden die Konzerte auf den Schulhof verlegt. Schülerinnen und Schüler der verschiedensten Stufen bauten mit vereinten Kräften eine Bühne auf, stellten Stuhlreihen und dekorierten.
Doch auch wenn all diese Dinge zum Gelingen der Abende beitrugen, war es doch letztendlich die Darbietung der Chöre unter der Leitung von Dorothea Klein, Marit Trantel und Ulrike Wenckebach, die sie zu einem vollen Erfolg machten. Das sehr vorausschauend gewählte Thema Wasser erlaubte es, unterschiedlichste Lieder anzustimmen, vom 2004-Hit „Die perfekte Welle“ über melancholische Weisen über den Abschied geliebter Personen bis hin zu wilden Trink- und Piratenliedern.
Kinder- sowie Lehrerchor liefen unter der Leitung von Ulrike Wenckebach zu Höchstform auf, der Kammerchor unter der Leitung von Dorothea Klein erzeugte mit Palestrinas "Sicut cervus" auf dem Schulhof einen dichten Klangteppich, der nach einer gewichtigen „Generalpause“ frenetisch bejubelt wurde.
Mit der hochphilosophischen Frage, was mit einem betrunkenen Seemann zu tun wäre, verabschiedeten sich die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten des Chores, ein Abschied, der nicht nur wegen des Themas wasserreich war.
Zwischenzeitliche Wasserschlachten zwischen Lehrer- und Schülerschaft trugen zur ausgelassen heiteren Stimmung sowie einem kleinen Temperaturausgleich auf der Bühne bei. Alles in allem ein sehr erfolgreiches Konzert, das als Höhepunkt unter seinesgleichen in Erinnerung bleiben wird.

Ludwig Höfle, Q2


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail