Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Sag´zum Abschied leise servus!

Text:
H.-G. Ortmanns
Fotos:
Foto-AG unter der Leitung von H.-G. Ortmanns
Letzte Änderung:
07.07.2019
Verantwortliche/r:
Heinz-Georg Ortmanns

Sag´zum Abschied leise servus!

von Heinz-Georg Ortmanns

Wie immer schlug zum Ende des Schuljahres auch die Stunde der Abschiede. Und wie immer war es eine zweischneidige Angelegenheit, denn mit dem verdienten Beginn eines neuen Lebensabschnitts geht eben auch eine Trennung einher, damit müssen wir leben.
Bereits am 25. Juni wurde in einem etwas feierlicheren Rahmen Studiendirektor Paulsen verabschiedet, seit 2005 Leiter des Fachbereichs II am HvGG. Dr. Köhler verglich den scheidenden Kollegen mit der Säule eines griechischen Tempels - genauer: mit dem vom Schulleiter bevorzugten Typus Peripteros - und rühmte die konstruktive Ruhe, Verlässlichkeit, Toleranz gegenüber anderen politischen Positionen, aber auch die dynamische Eleganz von "Papa Paulsen", wie ihn seine Schüler wohl schon vor der Abiturfeier liebevoll tauften. Daneben kam in der launigen Rede Subin Nijawhans und in einem Beitrag der Film-AG unter Leitung Herrn Czudais auch der Ulk nicht zu kurz, während im Schüler-Statement die didaktischen Fähigkeiten und seitens des Personalrats und der Sprecher der Fachgruppen, denen Herr Paulsen angehörte, der kollegiale Umgang gerühmt wurden. Herr Paulsen selbst ließ in seiner Abschiedsrede noch einmal die vergangenen Jahre Revue passieren, erwähnte u. a. die Jubiläumsfeier in der Paulskirche als einen der Höhepunkte seiner Dienstzeit und lud dann zu einem üppigen Buffet.
Zwei Tage später wurde der Reigen der Verabschiedungen im Rahmen des beliebten "Kollegengrills" - diesmal als Frankfurter Tafel, die ein versierter Caterer im großzügigen Auftrag der Verabschiedeten auftischte - weitergeführt. Ruth Niebergall, scheidende Personalratsvorsitzende und seit ungezählten Jahren im Schuldienst, versuchte zwar machtvoll, überbordende Sentimentalität zu bekämpfen, indem sie ähnlich wie Herr Paulsen schon am Dienstag der hessischen Schulpolitik der letzten 15 Jahre gehörig die Leviten las, konnte aber kaum verhindern, dass sich spürbar Wehmut ausbreitete. Wie auch anders, verlassen uns doch mit ihr, Andrea Henkel, Muriel Hautefeuille, Rita Da Via, Katharina Voigt und Marit Trantel gleich sechs ungemein beliebte Kolleginnen, die eine große und schmerzliche Lücke hinterlassen. Es bleibt zu hoffen, dass der neue Lebensabschnitt, sei es im Ruhestand, an einer neuen Schule oder gar mit Zuwachs zu Hause, so wunderschön sein wird wie die Stimmung an diesem milden Sommerabend, als sogar die Hitzewelle wie auf Zuruf eine kleine Pause einlegte - nach getaner Arbeit am Ende des Schuljahres.


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail