Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Die immer neue Altstadt

Letzte Änderung:
05.12.2018
Verantwortliche/r:
Leonore Flacke

Die immer neue Altstadt

Dass die Diskussion um die Bebauung der Frankfurter Altstadt schon lange die Gemüter erregt, haben wir heute bei einer großartigen Führung durch die aktuelle Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum erfahren. Auch, dass der Vorwurf des ehemaligen Planungsdezernenten Martin Wentz, Frankfurt leiste sich „ein Stück Disneyland“, nichts Neues ist. Vor über vierzig Jahren galt er dem Vorschlag zur Bebauung der Ostzeile des Römerbergs (siehe Foto). Beinahe wäre die neue „Goldene Waage“ schon in den 80er Jahren errichtet worden. Am Römer!

Unerkannt und unerreicht: Vor der Goldenen Waage

Die „Goldene Waage“ war übrigens das Gebäude, das den meisten von uns am besten gefallen hat, als wir in Vorbereitung auf den Ausstellungsbesuch die neue Altstadt erkundet haben. Fast genauso großer Beliebtheit erfreute sich das „Neue Paradies“ mit seiner auffälligen Schieferfassade. Davon und von vielen weiteren Entwürfen gab es in der Ausstellung anschauliche Modelle und eine Fülle von Zeichnungen zu sehen.

Auch wir hatten letzte Woche die Aufgabe, eine architektonische Zeichnung – genauer gesagt einen Aufriss – anzufertigen, diesen allerdings von einem Haus unserer Wahl in der Saalgasse. Dort wurde in den 80er Jahren eine ganze Häuserzeile im postmodernen Stil errichtet. Die Originalzeichnungen der Architekten, zu denen unter anderen Christoph Mäckler, Adolfo Natalini, Jo Eisele und Nicolas Fritz gehörten, konnten wir in der kleinen Sonderausstellung im Kabinett des DAM bewundern. Unser Dank gilt Herrn Förster, der uns sehr fachkundig diesen Abschnitt der Frankfurter Architekturgeschichte nähergebracht hat.

Beide Ausstellungen laufen noch bis zum 10. März 2019. Geht hin! Es lohnt sich.


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail