Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Ausflug zu Possmann mit dem Chemie LK der Q1

Text:
Charlotte Wittich, Q1
Letzte Änderung:
04.11.2018
Verantwortliche/r:
Silvia Kasperski

Ausflug zu Possmann mit dem Chemie LK der Q1

Der Chemie LK der Q1 machte sich am Montag dieser Woche mit Frau Kasperski auf den Weg zu Possmann: Der Sitz des Familienbetriebs liegt in Frankfurt-Rödelheim, wo wir im kalten Wetter mit der Bahn hinfuhren. Der freundliche Herr, der die Besichtigung übernahm, erklärte uns, wie die Äpfel ausgewählt werden, die Possmann für die Herstellung ihrer Apfelsäfte und Apfelweine benutzt: Es werden ausschließlich Äpfel aus der Region verarbeitet, um die Transportwege kurz zu halten und damit die Qualität der Produkte zu gewährleisten. Außerdem erzählte er uns von den großen Lagerfässern, die in den Kellern des Gebäudekomplexes liegen und 15 Millionen Liter Flüssigkeit fassen können. Damit ist die Kelterei auch in „schlechten“ Jahren, in denen die Apfelernte geringer ausfällt, abgesichert. Auch interessant fanden wir, dass die Zeit, in der die Äpfel tatsächlich verarbeitet werden, sich nur auf insgesamt 8 Wochen im Jahr beläuft! Einen weiteren Zeitraum nutzen die Arbeiter, um die Maschinen zu reinigen, und im restlichen Teil des Jahres wird sonst nur noch abgefüllt. Dabei war für uns als Chemie Leistungskurs natürlich besonders die Verarbeitung der Äpfel zu Apfelwein interessant. Unser Thema ist im Moment die organische Chemie, im Besonderen die Alkohole. Der Apfelwein, von dem Possmann viele unterschiedliche Sorten, z.B auch Cider oder „sauer gespritzt“ anbietet, wird mit spezieller Winzerhefe zum Gären gebracht. Um sicherzustellen, dass der Apfelwein nur die gewünschte Prozentzahl an Alkohol enthält, wird der Gärungsprozess bei 5,5 Vol.% Alkohol mit Schwefeldioxid abgebrochen und der Wein anschließend mit Hitze pasteurisiert.
Am Ende unserer Führung durch die Kellerräume, die Abfüllhalle und die Gastronomie durften wir außerdem Possmanns Produkte probieren: Wir haben uns alle sehr gefreut, dass wir zwei unterschiedliche Sorten Streuobst-Apfelsaft sowie Apfelwein und Apple Cider bzw Apfelwein-Hugo verkosten durften.
Der Ausflug war sehr aufschlussreich, durch unsere Exkursion konnten wir die Chemie nun auch in der Praxis und vor allem ihre Anwendung in der Industrie beobachten.


Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail