HvGG – FAQ

   


Schulleitung



Warum ist das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium bei G8 geblieben?

Die Erfahrungen mit G8 sind am Gagern seit mittlerweile 15 Jahren sehr positiv. Diese Erfahrungen stützen sich auf stabile Anmeldezahlen für die Jahrgangsstufe 5 (bei Vierzügigkeit), auf eine nachweislich hohe „Haltekraft“ (Die Zahl an Schulabgängern liegt deutlich unter dem Durchschnitt.) und auf messbaren Erfolg: Die Durchschnittsnote im Abitur liegt am Gagern unter den Bedingungen des Zentralabiturs durchgängig deutlich über dem Landesdurchschnitt.

Hat mein Kind von Anfang an Nachmittagsunterricht?

Nein, in der Jahrgangsstufe 5 haben die Kinder regulär 30 Wochenstunden Unterricht, also jeden Tag von 8.00 bis 13.15 Uhr. Daran kann sich auf Wunsch eine Mittagsbetreuung anschließen. Auch zusätzliche Arbeitsgemeinschaften können gewählt werden. In den folgenden Jahren stehen erforderlichenfalls auch gezielte Fördermaßnahmen zur Verfügung. Nachmittagsunterricht an mehreren Tagen gibt es erst ab Klasse 7.

Bedeutet G8 nicht zwangsläufig den Verzicht auf Hobbies und Freizeitaktivitäten?

Unsere Schülerinnen und Schüler sind außerhalb der Schule vielfältig aktiv. Viele bringen ihre Hobbies auch in die Schule ein, z. B. in die zahlreichen musischen Ensembles. Unsere Schülerinnen und Schüler finden also offenbar innerhalb und außerhalb der Schule Zeit, ihren Interessen und Hobbies nachzugehen.

Das Gagern gilt als anspruchsvoll. Muss mein Kind überdurchschnittlich begabt sein, um hier erfolgreich die Schullaufbahn bestehen zu können?

Nein. Erfahrungsgemäß sind Kinder, die von der Grundschule eine uneingeschränkte Gymnasialempfehlung erhalten, am Gagern gut aufgehoben und können ihre Schullaufbahn erfolgreich fortsetzen.

Wie hoch sind die Chancen, dass mein Kind am Gagern aufgenommen wird?

In den letzten Jahren konnten die Frankfurter Kinder, die das Gagern als Erstwunschschule angegeben hatten, stets aufgenommen werden.

Wie groß ist die Schule (Anzahl der Lernenden und Unterrichtenden)?

Am Gagern werden gegenwärtig 856 Schülerinnen und Schüler durch 72 Lehrkräfte unterrichtet.

Wie würden Sie in drei Sätzen die Atmosphäre am Gagern beschreiben?

Im Schulleben ist – auch und gerade in der schwierigen gegenwärtigen Situation – deutlich wahrnehmbar, dass alle Mitglieder der Schulgemeinde gemeinsam und mit überdurchschnittlichem Engagement daran arbeiten, dass das Gagern mit seinem besonderen Profil als gute Schule erhalten bleibt. Dieses gemeinsame Bestreben findet seinen Ausdruck auch in einem überall spürbaren freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander. Schülerinnen und Schüler können sich hier im besten Sinne ausbilden, sich in all ihrer Verschiedenheit ihren Talenten gemäß bestmöglich entwickeln und ihre Persönlichkeit frei entfalten.

Woran messen Sie die „Kundenzufriedenheit“?

In jedem Jahr haben ca. 25 % der Kinder, die neu in die fünften Klassen aufgenommen werden, bereits ältere Geschwister an der Schule. Offensichtlich sind also die Eltern zufrieden. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler zeigen ihre besondere Wertschätzung durch ihr Engagement in verschiedensten Arbeitsgemeinschaften und Projekten, die oft mit großer Außenwirkung für das Gagern einhergehen. Deutlich erkennbar ist die Bindungskraft des Gagern auch an den über 800 Mitgliedern des schulischen Fördervereins.

Welche Profilschwerpunkte hat das Gagern?

Für alle Schülerinnen und Schüler ist Europäische Mehrsprachigkeit das Ziel; deshalb lernen alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 nicht nur Latein, sondern auch Englisch (später auch in bilingualem Unterricht) und ab Jahrgangsstufe 8 eine weitere Fremdsprache, nämlich Französisch, Italienisch oder Altgriechisch (auf Wunsch auch in Kombination mit Französisch). Alle Schülerinnen und Schüler müssen drei Fremdsprachen und können bis zu fünf Fremdsprachen erlernen. Das Schulleben ist sehr stark auch von musischen Aktivitäten (Konzerte, Theateraufführungen) geprägt.

Was verstehen Sie unter einem modernen humanistischen Gymnasium („Gymnasium-Plus“)?

Das Gagern ist ein modernes Gymnasium, an dem in den verschiedenen Unterrichtsfächern alle heutzutage unabdingbaren Inhalte und Themen vermittelt werden, mit dem Plus der zeitlosen altsprachlich-humanistischen Bildung. Neben der Erfüllung der allgemeingültigen unterrichtlichen Vorgaben stehen hier eine interessenorientierte Einführung in die Denk- und Forschungsmodelle der Mathematik und der Naturwissenschaften einschließlich Informatik, eine vertiefte Auseinandersetzung mit den politisch-historisch-philosophischen Themen und Texten der geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächer sowie eine ebenso breite wie differenzierte sprachliche und literarische Bildung auf der Basis der grundlegenden Kultursprache Latein (auch des Altgriechischen) im Zentrum, ergänzt durch vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten in allen musisch-kreativen Bereichen. Die Schülerinnen und Schüler erwerben auf diese Weise ein ebenso weitgefächertes wie fundiertes Handlungs- und Orientierungswissen und werden so auf die Zeit nach der Schule in besonderem Maße vorbereitet.


⇑⇑⇑



Pädagogische Mittagsbetreuung



Welche Nachmittagsangebote gibt es?

AGs → https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=1049&navid=120
Bibliothek → https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=1243&navid=316
Förderkurse → https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=3142&navid=322
Mensa
Musik: → https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=2547&navid=299
Pädagogische Mittagsbetreuung → https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=2137&navid=319  

Worin besteht das Angebot der Pädagogischen Mittagsbetreuung?

Unsere Angebote beinhalten eine Hausaufgabenbetreuung und Freizeitbetreuung mit dem Schwerpunkt offene und projektbezogene Angebote. Offene Angebote finden sowohl auf dem Schulhof in Form von Basketball, Fußball, Federball, Straßenkreidemalerei etc. statt, als auch im Freizeitraum als Spiel- und Kreativangebote, z.B. Gesellschaftsspiele, Lesen, Acrylmalerei etc.
Außerdem finden Projekte wie Fotoshooting, Garten-/und Pflanzprojekt, Urban Gardening, Bloggen, Linolschnitt, Waffeln backen etc. im Freizeitbereich statt. Die genannten Angebote und Projekte stellen einen Auszug aus unserem umfänglichen Angebot dar.  

An wen richteten sich die Angebote der pädagogischen Mittagsbetreuung?

An alle Kinder der fünften und sechsten Klassen.

Zu welchen Zeiten findet die Pädagogische Mittagsbetreuung statt?

Mo - Fr 13:15 Uhr, also im Anschluss an die Schule bis 16 Uhr. Mit Ihrer Zustimmung können Ihre Kinder bereits ab 15 Uhr nach Hause gehen.

Wie kann mein Kind daran teilnehmen? Muss mein Kind daran teilnehmen?

Die Teilnahme ist freiwillig, jedoch nach einer Anmeldung verpflichtend. Wir geben immer zeitnah zum Schuljahresstart eine Onlineanmeldung frei. Alle Eltern, deren Kinder am Heinrich-von-Gagern-Gymnasium angenommen sind, werden selbstverständlich im Detail über den Ablauf informiert.


⇑⇑⇑



Sport



Wo finde ich allgemeine Informationen zum Fach Sport?

Einen Eindruck vom Sportunterricht am HvGG bekommen Sie auf der Homepage unserer Schule im Sportbereich: https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=1877&navid=288

Wie viele Stunden Sport hat mein Kind in der Woche?

In der Klasse 5 und 6 wird Sport 3-stündig unterrichtet, ab der Klasse 7 2-stündig. Sport wird ausschließlich von Sportlehrer\Innen unterrichtet.

Findet auch Schwimmunterricht statt?

Der Schwimmunterricht findet in der E-Phase (10. Klasse) im Panoramabad statt.

Wo sind die Sporthallen und wie ist die Ausstattung?

Die Sporthallen befinden sich auf dem Schulgelände. Durch die Doppelstockbauweise haben wir zwei Hallen übereinander. In der oberen Halle gibt es eine kleine Kletterwand.

Gibt es Außensportanlagen?

Auf dem Schulhof gibt es ein Basketballfeld. Ansonsten verfügen wir über keine eigenen Außensportanlagen, nutzen aber die öffentlich zugänglichen Möglichkeiten, wie z.B. den Sportpark bei der EZB oder den Grüngürtel mit den verschiedenen Parks. Für leichtathletische Disziplinen können wir die Bezirkssportanlagen nutzen, zu denen wir allerding etwas Fahrzeit einräumen müssen.

Welche Sport-AGs gibt es?

Es gibt oft unterschiedliche AGs, die sich nach dem Bedarf und nach den Möglichkeiten richten. Seit einigen Jahren gibt es aber dauerhaft eine Basketball-, Fecht-, Kletter- und Schach-AG.

Gibt es außerschulische Sportwettbewerbe?

Wir nehmen regelmäßig an Turnieren von Jugend trainiert für Olympia teil, außerdem gibt es beim Sportfest Jahrgangsstufenturniere in verschiedenen Sportarten.

Wie sieht es mit Charityläufen aus?

Wir nehmen jedes Jahr mit einer großen Schulmannschaft am "Lauf für mehr Zeit" teil und die Sportfachschaft organisiert in Zusammenarbeit mit der SV jährlich im Rahmen der Bundesjugendspiele einen großen Sponsorenlauf.

Gibt es auch schulinterne Sportveranstaltungen?

In der letzten Woche vor den Sommerferien gibt es ein zweitägiges Sportfest für die Unter- und Mittelstufe: Hierbei werden an einem Tag die Bundesjugendspiele mit einem Kooperationsschwerpunkt durchgeführt. Heißt: Der Wettbewerb wird als Klassenwettbewerb durchgeführt. Das HvGG ist hier eine der ersten Schulen, die alternative Bundesjugendspiele auf die Beine gestellt hat. Am folgenden Tag gibt es Turniere in verschiedenen Sportarten, die i.d.R. von der Schülervertretung organisiert werden. Die SV entscheidet jedes Jahr neu über die Sportarten und Turnierformen. Außerdem gibt es einen großen Spendenlauf.

Gibt es eine Schneesportwoche?

In der Jahrgangsstufe 7 findet eine Skifahrt nach Bramberg am Großvenediger (Österreich) statt. Hierbei gibt es Skikurse für Anfänger bis Fortgeschrittene von qualifizierten Skilehrer\Innen: https://hvgg.de/index.php?mode=article&id=2991

Kann Sport in der Oberstufe als Leistungskurs gewählt werden?

Als Leistungskurs kann Sport nicht gewählt werden. Dennoch kann im Fach Sport eine Abiturprüfung abgelegt werden, wenn Sport als 3-stündiger Grundkurs belegt wurde und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.


⇑⇑⇑