Jugend Debattiert 2022

Der Schulwettbewerb Jugend Debattiert fand am 06.12.2022 an unserer Schule statt. Teilnehmer waren jeweils die zwei Klassensieger, die in Debatten innerhalb der Klassen ermittelt wurden. 
Die Sieger des Schulwettbewerbs lagen bezüglich der durch die Jury vergebenen Punkte sehr nah beieinander. 

Den ersten Platz teilen sich mit 73 Punkten Björn Risse (9c) und Jonathan Arbter (9d), den zweiten Platz teilen sich mit 66 erreichten Punkten Ben Schneider (9d) und Silas Gulde (9a). Björn Risse und Jonathan Arbter werden unserer Schule auch beim Regionalwettbewerb am 07. Februar vertreten.

Nach der Siegerehrung in der Aula gab es eine Debatte der Sieger gegen Herrn Weschke.

Ein Bericht der Teilnehmerin Sarah Scholz Papazoglou (8a):

Am 6.12.2022 fand an unserer Schule der diesjährige seit 2001 auf Initiative des verstorbenen Bundespräsidenten Johannes Rau deutschlandweit ausgetragene Wettbewerb „Jugend debattiert“ der Klassen 8 und 9 statt. Als Achtklässlerin hatte ich erstmals die Gelegenheit dabei zu sein. Nach einigen Wochen des Übens im Deutsch- sowie Politik & Wirtschafts-Unterricht, in denen wir in die Techniken des Debattierens über aktuelle Themen der Tagespolitik, aber auch uns konkret betreffender Themen des schulischen Alltagslebens eingeführt worden waren und uns der Kopf vom Pingpong- und Sanduhr-Prinzip nur so schwirrte, war es nach dem Klassenentscheid, bei dem pro Klasse zwei Vertreter/innen vom Klassenverband ausgewählt worden waren für die Schulrunde, endlich soweit:

In Teams mit je einem Klassenabgesandten der 8. und der 9. Klasse wurde am Nikolaustag über folgende drei wichtige Themen vor dem aus den beteiligten Klassen der beiden Jahrgangsstufen bestehenden Publikum debattiert:

  • Soll in Deutschland ein soziales Pflichtjahr eingeführt werden?
  • Sollen Angriffe auf Kunstwerke härter bestraft werden?
  • Soll Reiten als Leistungssport abgeschafft werden?

Nach anfänglicher Aufregung bei der Eröffnungsrede meines ersten von zwei Duellen habe ich gemerkt, wie ich angesichts dieser brennenden Themen mehr und mehr in den Redefluss kam und im Zusammenspiel mit meinem Teampartner ein ums andere Mal Argumente der Gegenseite entkräften und schlagende Argumente unseres eigenen Standpunktes anführen konnte. Dank der routinierteren Rhetorik meines Partners aus der 9. Klasse, der später auch einen 1. Preis gewonnen hat, konnten wir unser Duell gewinnen. Das Vortragen einer freien Rede vor einer Menge Zuhörern und die spontan erforderlichen Reaktionen auf die von der Gegenseite vorgebrachten, teilweise unerwarteten Argumente, die sowohl geistige als auch rhetorische Flexibilität und Schlagfertigkeit erforderten, waren ein tolles Erlebnis. Ich freue mich also schon auf die Debattierrunde im nächsten Jahr!

Alle Jahre wieder: Weihnachtsbasar am HvGG – Bericht

Alle Jahre wieder… und so auch dieses Jahr war der Adventsbasar am 16. Dezember dank den emsigen Vorbereitungen der gesamten Schulgemeinde und der tatkräftigen Unterstützung der SV wieder ein voller Erfolg. Pünktlich um 16 Uhr öffnete er seine Tore für die Besucher.

Alle Schülerinnen und Schüler haben sich zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern für diesen Tag wieder richtig ins Zeug gelegt, den Eltern und Gästen einen dekorativen und vielseitigen Basar zu präsentieren. Wochenlang haben sie Hand in Hand gewerkelt, organisiert und im Notfall auch improvisiert.

Schnell füllten sich die Flure und Räume und zahlreiche Kinder stöberten an den Verkaufsständen, an denen jede Menge liebevoll Gebasteltes und kulinarische Meisterwerke zu erstehen waren.

In den Gängen machte sich der Geruch der frisch zubereiteten Crêpes und Waffeln breit, die großen Anklang bei den Besuchern des Basars fanden. Fruchtspieße, Popcorn, Zuckerwatte, Muffins, Kuchen und weitere Köstlichkeiten wurden zubereitet und den Besuchern kredenzt. Auch Herzhaftes, wie frisch zubereitete Kartoffelpuffer, wechselte schnell den Besitzer. Für passende Getränke war gesorgt: Kinderpunsch und heiße Schokolade erwärmten die Besucher.

Neben vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten an den Ständen gab es auch viel Selbstgebasteltes zu kaufen. Das eine oder andere liebevoll gestaltete Weihnachtsgeschenk, wie zum Beispiel Weihnachtskarten, gebastelte Sterne und kreative Bäumchen fanden ebenfalls ihre Abnehmer unter den zahlreichen Gästen, welche sich im Foyer des HvGGs eingefunden hatten.

Die SV hofft, diese alte Tradition des HvGGs auch im nächsten Jahr wieder mit dem gleichen Erfolg weiterzuführen.

Text: Matteo Roberto Cornelli, Q1 (AG Schülerredaktion)


Fotos: Schülerinnen und Schüler der AG Schülerredaktion

„Ist das Gagern die richtige Schule für mein Kind?“ – Bericht vom Elterninformationsabend

Auch in diesem Jahr fand der Informationsabend für Eltern von Viertklässlern, die das Gagern als mögliches Gymnasium für ihr Kind ausgewählt haben, statt. Am 24. November um 19 Uhr öffneten sich die Türe der Aula und die zahlreichen vorbereiteten Stände kamen zum Vorschein.

Schnell füllte sich die Aula mit interessierten Gästen, die mehr vom Gagern erfahren wollten.

Für jedes Fach bzw. jeden Fachbereich stand hierbei mindestens eine Lehrkraft für Fragen bereit. Diese stellten ihr Fach und wie dieses am HvGG gelehrt wird, vor. Begleitend dazu wurden im Vorfeld kleine Stände vorbereitet, wo neben wichtigen Informationen zu dem Fach auch Fotos zu beispielhaften Unterrichtseinheiten zu finden waren.

Darüber hinaus wurden auch extracurriculare Aktivitäten, wie etwa der Schulsanitätsdienst und das Orchester, ausführlich vorgestellt.

Sowohl die Schulleitung als auch der Schulelternbeirat stand auch zu Gesprächen bereit. Letzterer kümmerte sich ferner um die Snacks und die Getränke, von denen sich die Besucher reichlich bedienen konnten.

Ein Teil der Schülervertretung war auch präsent, die von ihrer Schülerperspektive auf das HvGG berichten sollten. Von „Habt ihr als Fünftklässler aufgrund schwerer Schulränzen Rückenschmerzen bekommen?“ bis hin zu „Habt ihr aufgrund von G8 überhaupt noch Zeit für Hobbys?“ waren wirklich alle Fragen vertreten.

Zusammenfassend war es eine tolle Möglichkeit für die Eltern der angehenden Gymnasiasten, einen kleinen Einblick in das Schulleben am HvGG zu bekommen. Hoffentlich hat die Veranstaltung auch die Entscheidung der Eltern erleichtert, ob ihre Kinder im nächsten Jahr Sextaner am HvGG werden würden.

Text: Matteo Roberto Cornelli, Q1 (AG Schülerredaktion)




Fotos: Frau Richter-Seitz

Bravehearts start with a promising win

…but at the end of the day the score is one all for all debating teams.

Should passenger cars be banned from city centres? It seems as if the executive board members of major car companies should start recruiting their future lobbyists among our debaters!

Last Friday the HvGG Debating Team aka Bravehearts hosted the first two rounds of this year’s Senior Debating South League.

Visiting teams came from Goethe Gymnasium Karlsruhe, International School Frankfurt and Internatsschule Schloss Hansenberg.

The motions were
Round 1 (impromptu): This House believes passenger cars should be banned from city centres.
Round 2 (prepared): This House believes that foreign citizens with a residence permit should be allowed to vote in all elections.

Despite all the media attention about cars contributing heavily to climate change, polluting the air and thus reducing life expectancy among the residents and not to forget the wishful thinking of inner-city green oases for mental recreation – our debaters managed to convincingly argue for the status quo of granting passenger cars access to city centres.

Cynicism aside, the main areas of contention, feasibility, and the prospect of a much quicker process of replacing motor cars by electric vehicles won the debate in terms of content. It certainly came in handy that we had successfully defended electric cars as sustainable last year – funnily enough equally in round 1.

But it was not only content that won the debate, but also the promising performance as far as style and strategy were concerned. Two categories which count heavily within the strict debating format. (For details check our homepage – or join us Wednesdays, 6th and 7th period!)

Expectations could not have been set higher for the following prepared debate on the motion

This house believes that foreign citizens with a residence permit should be allowed to vote in all elections.

This time we had to propose the motion and for a long time it looked as if the debate ran in our favour. Unfortunately though, due to technicalities the tight debate was given to team opposition. Certainly an educational experience for our rookie debaters who had put in a lot of effort into preparing for their speeches at home as well as in extra tutorials at school. They were poised and ready to make their first appearance on the debating scene and they left their mark:

Here’s a team that should be reckoned with!

Tired but happy we closed the debating venue in the evening, looking forward to rounds 3 and 4 in February.

Congrats for their terrific commitment and effort go to Tillmann Bier, Chiara Spors, Mira Lange and especially to our rookies Lucie Jourdan, Eva Rüdinger and Leander Jussen! Hear, Hear!

A special thanks to the Verein der Ehemaligen und Freunde for supporting our membership in the Debating Society Germany!

Interested? Join us Wednesdays 6th and 7th period in A15 (E Phase upwards)!

Methodentag „Präsentieren“ für die gesamte Jahrgangsstufe Q1

Es hat sich gezeigt, dass grundlegende und weiterführende Kenntnisse über das Erstellen und Halten von Präsentationen sowohl im schulischen – bspw. im mündlichen Abitur – als auch im späteren beruflichen Alltag von immer größerer Bedeutung sind. Aus diesem Grund werden die Schüler:innen unserer Schule bereits ab der 7. Klasse im Informatikunterricht im Umgang mit verschiedenen Arbeitsprogrammen geschult und auch das Präsentieren wird über die gesamte Schullaufbahn in verschiedenen Fächern hinweg kontinuierlich geübt.

Um unseren Schülerinnen und Schüler darüber hinaus vertiefende Fertigkeiten zu vermitteln, hat die gesamte Jahrgangsstufe Q1 auch in diesem Schuljahr an einem Methodentag teilgenommen. In Kleingruppen wurde durch die Kolleginnen und Kollegen und unter Mitwirkung von Schülern der Q3 (vielen Dank!) eine Schulung zum Thema „Präsentationen“ durchgeführt. Durch diesen gemeinsamen Tag ist das Lernen in einem anderen Kontext möglich, es ist bewertungsfrei und fördert zudem den Austausch der Schülerinnen und Schüler untereinander.

Zunächst wurden durch einen Einstiegsvortrag allgemeine Informationen zum Abitur und den einzelnen Prüfungsformaten gegeben. 

In den kleinen Teams wurden dann grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit Präsentationsprogrammen erlernt, vertieft und abschließend diskutiert. Thematisiert wurden u.a. die sinnvolle Gestaltung von (digitalen) Folien sowie Sonderfunktionen der verwendeten Programme Powerpoint und Keynote. Zusätzlich wurden auch Regeln und Rhetorik-Tipps für das Halten von Präsentationen gegeben.

Als Orientierung für Präsentationen in der Oberstufe, das Abitur und darüber hinaus dient der schulinterne „Leitfaden Präsentationen“, in dem die wichtigsten Inhalte des heutigen Tages zusätzlich verschriftlicht sind. Dieser stellt eine hilfreiche Unterstützung für das Halten von Präsentationen allgemein bzw. die Präsentationsprüfung dar.

Am Ende des Tages stellten sich die Schülerinnen und Schüler ihre schönen und kreativen Ergebnisse vor, die eine gute Ausgangsbasis für künftige Präsentationen sind.

Debating at the HvGG

Thank God it’s Friday! This Friday our debating club will host Rounds 1 and 2 of this year’s Senior Debating League!

Debating teams from Goethe Gymnasium Karlsruhe, Schloss Hansenberg and local rivals (and even more so friends!) from ISF will debate on Friday, Nov. 25th on the motion:

This House believes that foreigners with a resident permit should be allowed to vote in all elections.

There will also be an impromptu motion, the motion anouncement will take place at 1:40 pm sharp, the impromptu debates will start at 2:45.

Please check notice board in the hall of the A-Bau for further details or contact our debaters or Mr Probst

When: Friday 25th January

Round 1: 14:45 – 16:00 (Impromptu)

Round 4: 16.30 – 17:45 (Prepared)

Where: A-Bau (see notice board for futher details on the day of the venue)

Motion: This House believes that foreigners with a resident permit should be allowed to vote in all elections.

Teams: Goethe Gymnasium Karlsruhe, International School Frankfurt, Internatsschule Schloss Hansenberg, HvGG

Visitors welcome!

Come and support our team!

Please note: as always space for visitors is limited. Please be on time and do not disrupt an ongoing debate by coming late OR leaving early. 

Find out more on www.schoolsdebate.de or contact Mr Probst.

Halloween-Fest

Am Freitag, den 04.11.2022, fand die Halloween-Party für die Unterstufe statt. Es gab ein riesiges Buffet und für Getränke war auch gesorgt. Wenn man sich gruseln wollte, konnte man in ein Gruselkabinett gehen, welches wirklich angsteinflößend war. Im Gruselkabinett war u. a. auch ein Labyrinth und es gab Hände, die nach den Beinen der Vorbeilaufenden gegriffen haben. Um 19.00 Uhr fand der Kostümwettbewerb in der Aula auf einem echten Laufsteg mit rotem Teppich statt. Es gab tolle und gruselige Kostüme und Preise für die Gewinner. Der 3. Platz ging an einen Vampir (Peter aus der 5d), der 2. Platz an einen Zombie aus der 7b (Theo) und der 1. Platz an eine Geisterbraut und ihre gruselig gekleidete Partnerin (Victoria und Marie aus der 7c). Nach dem Kostümwettbewerb gab es in der Aula noch eine Disko, auf der alle Spaß hatten. Es war ein toller Abend! 

Ein großer Dank geht an die Schülerinnen und Schüler der SV, die das Fest organisiert haben, an alle, die bei der Vorbereitung für das Gruselkabinett geholfen haben, an den Moderator und die Jury des Kostümwettbewerbs, an alle Eltern, die das Buffet gefüllt haben, an alle Lehrerinnen und Lehrer, die geholfen haben und vor allem an alle Kinder, die da waren und Spaß hatten.

Texte und Fotos: Schülerinnen und Schüler der AG Schülerredaktion

Text: Mia Wiener und Johanna Drake (7b)

Fotos: Jasmine Jandusch (Q1), Mats Gringel (5b), Sami Yilmaz (5d), Frida Rollmann (6a) und Philine Rahn (6c)

Einladung zum Halloween-Fest am 4.11.

Wie jedes Jahr öffnet das Gagern wieder ihre Türen für so mancherlei „Grauen“ und „Gruseln“ zur Halloween-Party.

Eingeladen sind am Freitag, den 4. November 2022, alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe. Los geht es um 18:15 Uhr. Um 21 Uhr ist der „Spuk“ dann wieder vorbei. Es gibt jede Menge toller Musik gepaart mit so mancherlei Aktivitäten, wie etwa ein Gruselkabinett, ein Kostümwettbewerb oder eine Disco.

Der Eintritt kostet 3,50€. Das Buffet ist komplett kostenlos, Getränke kosten 0,50€.

Die Tickets werden ab Mittwoch in den beiden großen Pausen im Foyer verkauft. Wir freuen uns auf euch!


Text: Matteo Roberto Cornelli, Q1