Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt am Main

Zu den Bereichen dieser Seite springen:

Suche




Diskussion zur Bundestagswahl am HvGG

Text:
H.-G. Ortmanns
Fotos:
H.-G. Ortmanns
Letzte Änderung:
14.09.2017
Verantwortliche/r:
Heinz-Georg Ortmanns

Diskussion zur Bundestagswahl am HvGG

Am Mittwoch präsentierten die Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteinen an unserer Schule sich und die Programme ihrer Parteien, mit denen sie bei der kommenden Bundestagswahl reüssieren wollen. Tobias Rösmann von der FAZ moderierte auf der Grundlage der von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in den Vordergrund gerückten Themen die Beiträge von Frau Wiesmann (CDU), Frau Nissen (SPD), Frau Christann (Die Linke) und Herrn Nouripour (Bündnis 90/Die Grünen).

Leider führte das konsequente Bemühen um die Artikulation der Schülerfragen in voller Bandbreite dazu, dass sich eine etwas intensiver geführte Kontroverse zwischen den Kandidatinnen und dem Kandidaten kaum einmal entfalten konnte. Dafür erhielt das aufmerksame Publikum einen authentischen und vielfältigen Einblick in aktuelle politische Problemlagen und die Blickwinkel der vier Parteien.

Zur Sprache kamen u. a. die Flüchtlingskrise mitsamt einer als Desiderat genannten rechtlichen Regelung der Zuwanderung und des Umgangs mit der türkischen Regierung, Probleme der europäischen Integration und entsprechende Zielvorstellungen der Parteien, soziale Schieflagen nicht nur auf dem Wohnungsmarkt, die Energiewende und der Dieselskandal. Der Moderator fragte jeweils gezielt nach den kritischen Punkten, so dass das Interesse im Saal während der gesamten Zeit über wach blieb und von Schülerseite am Ende der anderthalbstündigen Veranstaltung noch eine ganze Reihe präziser Fragen gestellt wurden, so etwa zum Sinn der Forderung nach höheren Rüstungsausgaben, zum Aufbau einer europäischen Armee, zu den Möglichkeiten für die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum, den Umgang mit integrationsunwilligen Flüchtlingen und schließlich noch zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen. Am Ende konnte Hr. Paulsen sich zufrieden bei den Kandidaten für die sachlich geführte Diskussion und den Schülern für die lebhafte Beteiligung bedanken. Aus Altersgründen werden die allermeisten Oberstufenschüler noch nicht an der Wahl teilnehmen können wie von Frau Nissen erhofft, andernfalls wären sie sicher beim besser informierten Teil der Wählerschaft zu finden.


Gesprächsrunde zur Bundestagswahl 2017
Gesprächsrunde zur Bundestagswahl 2017
Gesprächsrunde zur Bundestagswahl 2017
Gesprächsrunde zur Bundestagswahl 2017
 

Seitenanfang

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
60316 Frankfurt am Main · Stadtplan

Telefon: 069 212-35150 · Fax: 069 212-40537 · E-Mail